Skibörse

Zufriedene Gesichter gab es auch in diesem Jahr bei den Veranstaltern der Skibörse des Skiclubs Hohenlimburg am vergangenen Samstag in den Räumen von Sport Elhaus. Das schon gute Ergebnis des Vorjahres wurde insgesamt leicht getoppt. Gleiches gilt für den Zuspruch bei der „Kundschaft“ der Veranstaltung, ob es nun die Anbieter nicht mehr benötigter Skisachen waren, die an diesem Nachmittag Überflüssiges sinnvoll los wurden, oder Kaufinteressenten, die sich auf diesem Weg preiswert mit gut erhaltener Skiausrüstung eindecken konnten, rechtzeitig vor Beginn der Schneesaison. Renner waren natürlich Ski und Bekleidung für Kinder, aber auch Erwachsene konnten so manches Schnäppchen ergattern. Wo nötig, gaben Ulrich und Kirsten Elhaus sowie weitere fachkundige Mitglieder des Skiclubs Hilfestellung für die richtige Kaufentscheidung.

Die „Administratoren“ um Jan Elhaus und Anja Cramer sorgten mit dem von Jan Elhaus entwickelten und verfeinerten Verwaltungs- und Kassenstandsprogramm für den allzeit abrufbaren Stand von Umsatz und Ergebnis. Gern nahmen die Teilnehmer auch das Angebot von Kaffee und Kuchen an und bedankten sich dafür mit einer Spende für die Jugendkasse des Skiclubs.

Nach gut einer Stunde war die Hauptschlacht der zweistündigen Veranstaltung geschlagen, obwohl bis zum Ende um 16.30 Uhr immer noch Interessenten hereinschauten, und das waren nicht nur „Sehleute“. Folglich wird es auch im nächsten Jahr wieder eine Skibörse des Skiclubs Hohenlimburg geben.